Business IT-Alignment

Business IT-Alignment ist eine fortlaufende Abstimmung („alignment“) verschiedener Geschäftsbereiche („business“) mit dem Bereich der Informationstechnik (IT). Ziele des Business IT-Alignments sind eine effektivere Zusammenarbeit der verschiedenen Bereiche, ein besseres Verständnis sowohl in fachlicher als auch sozialer Hinsicht und letzten Endes ein insgesamt besseres Geschäftsklima.

it_business_alignment

Probleme und Risiken erkennen

Business IT-Alignment untersucht drei Ebenen:

1. Strategische Ebene: Strategien, Ziele und Pläne des Unternehmens

2. Taktische Ebene: Infrastruktur und Portfolio

3. Operative Ebene: Geschäftsprozesse, Geschäftsalltag, Projekte

In allen Ebenen ist zu unterscheiden zwischen der strukturellen Abstimmung von Abläufen und der sozialen. Ein einfaches Modell ist zum Beispiel das Risk3-Modell. Um die Risiken eines IT-Projektes abzuschätzen, stehen hier drei Punkte im Vordergrund:

1. Das technische Risiko – wird das System so funktionieren wie es soll?

2. Das organisatorische Risiko – werden die Mitarbeiter das System so nutzen wie geplant?

3. Das Geschäftsrisiko – wird die Einführung des Systems einen Mehrwert für das Unternehmen erbringen?

Wissenschaftliche Studien und Befragungen von Unternehmen haben ergeben, dass gegenseitiges Vertrauen und Verständnis die wichtigsten Faktoren des Business IT-Alignments darstellen.

Gleichzeitig sind diese Faktoren meist nur wenig bis schwach ausgeprägt. Auch Einblicke in die gegenseitigen Arbeitsbereiche, etwa durch Arbeitsplatztausch oder gegenseitige Schulungen werden nur selten genutzt. So fehlt IT-Experten oft das nötige Geschäftswissen, um erfolgreiche Lösungen entwickeln zu können.

Sechs Schlüsselkriterien des Business IT-Alignments:

Um ein erfolgreiches Business IT-Alignment zu erreichen, spielen diese sechs Punkte eine wichtige Rolle:

1. Die Informationstechnologie muss als Instrument verstanden werden, das den Geschäftsbetrieb überhaupt erst ermöglicht.

2. Kundenzufriedenheit hat höchste Priorität. Die Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen darf nicht verloren gehen.

3. Die Mitarbeiter der Geschäftsbereiche und des IT-Bereichs müssen Wissen und Erfahrungen anderer Abteilungen erwerben, um das Verständnis und die Kommunikation zu verbessern. Dies kann zum Beispiel durch Jobrotation erreicht werden.

4. Ziele und Vorgaben müssen klar und präzise sein, damit beide Bereiche gemeinsam an der Verwirklichung arbeiten können.

5. Ebenso müssen die Mitarbeiter der Geschäftsbereiche und des IT-Bereichs verstehen, wie das Unternehmen Gewinn oder Verlust macht. Nur so werden unsinnige verschwenderische Projekte vermieden.

6. Das Unternehmen sollte sich nicht nur als Arbeitsplatz verstehen, sondern eine lebendige Unternehmenskultur schaffen, bei der sich alle Mitarbeiter integriert fühlen und gerne Teil davon sind.

Ein erfolgreiches Business IT-Alignment verbessert die Kommunikation zwischen dem IT-Bereich und den diversen Fachabteilungen und steigert damit die Unternehmensleistung. Auch bei externen IT-Dienstleistern wirkt sich ein gutes innerbetriebliches Business IT-Alignment positiv aus.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Persönliche Ansprechpartner, die Sie individuell beraten, sind uns wichtig. Unsere Mitarbeiter beraten Sie kompetent in allen Fragen rund um das Thema Individualsoftware.

Kontakt