Individualsoftware Vs. Standardsoftware

Viele IT-Leiter unserer Kunden sind in Ihren Unternehmen oft mit einer speziellen Problematik konfrontiert: Ihr führendes ERP-System sei es von Infor, Microsoft, Oracle oder SAP deckt die geforderten Geschäftsprozesse nicht oder nur unvollständig ab oder wächst nicht synchron mit ihrem Unternehmen. Das liegt überwiegend an der Tatsache, dass das eingesetzte ERP-System üblicherweise für einen Markt oder eine Branche konzipiert ist und nicht für ein individuelles Unternehmen. Bei den Standard-Applikationen, beispielsweise innerhalb der Verwaltung, wie etwa Finanzen, Controlling oder Human Resources, ist diese Auffälligkeit weniger anzutreffen. Bei den Kernprozessen eines Unternehmens werden die Anforderungen an ein funktionierendes ERP-System oft nicht abgedeckt. Gerade innovative Unternehmen heben sich aufgrund ihrer optimierten Geschäftsideen und -prozesse von der Konkurrenz ab, und das möchte das Unternehmen natürlich auch in seinen IT-Systemen wiederfinden. Nur so ist ein dauerhafter wirtschaftlicher Erfolg realisierbar.

individualsoftware_vs_standardsoftware_01_70812b3f77

IN DER PRAXIS HABEN SICH HIERAUS FOLGENDE LÖSUNGSANSÄTZE ETABLIERT:

Das Unternehmen verzichtet auf die eigenen Geschäftsprozesse und adaptiert die Prozesslandschaft des eingesetzten ERP-Systems. Dadurch kann das Unternehmen wesentliche Branchenvorteile verlieren, indem nicht eine optimal auf das Unternehmen ausgerichtete oder gelebte Prozesskette systemseitig umgesetzt werden kann. Der Vorteil einer „standardisierten“ kostengünstigen Lösung kann den Wettbewerbsvorteil dauerhaft zu Nichte machen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das hausgeführte ERP-System, wenn möglich, auf das unternehmerische Prozessbild anzugleichen, indem spezifische Anwendungen entwickelt und programmiert werden. Aus unserer Erfahrung hat sich häufig herausgestellt, dass potenzielle Kunden lieber auf ein homogenes, etabliertes System vertrauen und dessen nachhaltiges negatives Kosten/Nutzen-Verhältnis gerne ausblenden. Der wesentliche Nachteil dieses Ansatzes ist eine oft nicht einschätzbare Kostenentwicklung, da meist externe Berater und Programmierer diese Lösungen umsetzen. Des Weiteren sind die Anwendungen meist inflexibel in ihrer Ausführung und Systemanpassungen müssen aufgrund von Änderungen in den Betriebsabläufen meist kostenintensiv weiterentwickelt werden.

Ein anderer Lösungsansatz („Best-of-Breed“) besteht darin, eine maßgeschneiderte Individualsoftware für spezifische innovative Geschäftsprozesse einzusetzen, die sich über robuste Schnittstellen problemlos an das führende ERP-System anbindet und bestehende Applikationen reibungslos arbeiten lässt. So können Sie entscheiden, was Ihre Software leisten soll und heben sich vom Branchenwettbewerb deutlich ab. Vorteil ist auch, dass sich die von uns entwickelte Software schnell und ohne hohe Kosten an zukünftige Geschäftsprozess-Änderungen anpassen lässt. Wir entwickeln individuelle Software-Lösungen für dynamische Branchen, die dauerhaft Anpassungen und Erweiterungen erlaubt, und somit eine langfristige und wirtschaftliche Lösung für Ihr Unternehmen darstellt.

IHRE IDEE IST UNSERE LÖSUNG

Und bei allen Projekten sind Sie als Kunde stets transparent über den aktuellen Entwicklungsstand informiert und können Änderungen mitgestalten. Das Ergebnis: In Time, in Budget.