Automotive 4.0

Automotive 4.0

Wem gehören die Daten?

Der Kampf um die Datenhoheit ist eingeläutet. Die gesamte Wertschöpfungskette hat begriffen was für ein Schatz im vernetzten Auto zu heben ist.

Was war die Welt des Automobils noch einfach zu Zeiten des ersten VW Käfers. Reine Mechanik, kein komplexes Zusammenspiel von Sensorik und Software. Der Mehrwert eines Autos bestand darin mehr oder weniger komfortabel von A nach B zu kommen.

Was war die Welt des Automobils noch einfach zu Zeiten des ersten VW Käfers. Reine Mechanik, kein komplexes Zusammenspiel von Sensorik und Software. Der Mehrwert eines Autos bestand darin mehr oder weniger komfortabel von A nach B zu kommen.

Mit der Entwicklung von Hard- und Software konnten dann erstmals Sensoren eingesetzt werden. Diese dienten meist der Steigerung der Sicherheit (z.B. ABS), der Zuverlässigkeit (z.B. Motorsteuerung) oder des Komforts (z.B. Klimaautomatik). Die Datenflüsse waren von der Außenwelt abgekapselt und wurden nur innerhalb des Fahrzeugs oder bei Servicearbeiten verwendet.

Heutzutage gleicht die Zahl und Art der Sensoren in einem modernen Oberklasse Fahrzeug eher die eines Kampfjets. Radar, Ultraschall, Lidar, Laser und Kameras ermöglichen dem Auto zu „sehen“. Druck-, Winkel- und Beschleunigungssensoren lassen das Auto „fühlen“. Somit sammelt das Auto laufend Daten über das eigene Fahrverhalten, über Straßenzustände, die Verkehrslage, aber auch meteorologische und nutzerspezifische Daten.

Wem gehören nun diese Daten bzw. wer darf sie nutzen um weitere Services anzubieten? Der Fahrer? Der Fahrzeugbesitzer? Der Automobilhersteller? Der Sensorikhersteller? Der Softwarelieferant? Oder sogar dem Staat wenn es um Straßenzustände geht?

Diese Fragen werden uns sicherlich die nächsten Jahre noch beschäftigen. Die gesamte Wertschöpfungskette hat jedoch das Potential erkannt und jeder versucht auf seine Weise ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Wie ihr Stück Kuchen ausssehen könnte erzählen wir Ihnen gerne bei einem persönlichen Gespräch.

Share this post

Leave a comment

Your email address will not be published.